FILMREIHE 1968 IM TSCHECHISCHEN FILM

Die Sächsische Akademie der Künste zeigt im Rahmen ihres Jahresthemas "Aufbruch und Revolte 1968" zusammen mit dem Filmtheater Schauburg und dem Tschechischen Zentrum Berlin herausragende Filmklassiker der 1960er Jahre, in denen die Liberalisierung in Politik und Kultur des Prager Frühlings sichtbar wird.
Die Filme, die teilweise zur tschechoslowakischen Neuen Welle gezählt werden, zeichnen sich durch ihre Experimentierfreude, Gleichnishaftigkeit, Sarkasmus, surreale Verspieltheit und vor allem durch ihren tiefschwarzen Humor aus. Nach der Niederschlagung des Prager Frühlings galten diese Filme im Osten als systemfeindlich und durften nicht mehr gezeigt werden. Zu jedem Film der vierteiligen Mittwochsreihe gibt es eine Einführungen und Gespräche mit Autoren und Historikern aus Tschechien

Filmreihe in Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum Berlin und dem Filmtheater Schauburg Dresden

  • MITTWOCH, 5. SEPTEMBER

    19:00
    O SLAVNOSTI A HOSTECH / VOM FEST UND DEN GÄSTEN
    Einführung: PhDr. Tomáš Sacher, Direktor des Tschechischen Zentrums Berlin
    • ČSSR 1966, Regie: Jan Němec, Tschechische Originalversion mit deutschen Untertiteln
  • MITTWOCH, 12. SEPTEMBER

    19:00
    SPALOVAČ MRTVOL / DER LEICHENVERBRENNER
    Einführung: Jan Fusek, Drehbuchautor und Dramaturg Berlin
    • ČSSR 1968, Regie: Juraj Herz, Tschechische Originalversion mit deutschen Untertiteln
  • MITTWOCH, 19. SEPTEMBER

    19:00
    PŘÍPAD PRO ZAČÍNAJÍCÍHO KATA / EIN FALL FÜR EINEN HENKERSLEHRLING
    Einführung: Dr. Christina Frankenberg stellv. Direktorin des Tschechischen Zentrums Berlin
    • ČSSR, 1969, Regie: Pavel Juráček, Tschechische Originalversion mit englischen Untertiteln
  • MITTWOCH, 26. SEPTEMBER

    19:00
    UCHO / DAS OHR
    Einführung: Iva Procházková, Autorin und Tochter des Drehbuchautors Jan Procházka
    • ČSSR 1970, Regie: Karel Kachyňa, Tschechische Originalversion mit deutschen Untertiteln
Gutscheine Gutscheine