Die Blumen von gestern

Regie: Chris Kraus
Deutschland/Österreich 2016 • FSK: ab 12 Jahren • 126 min

Der neue Film von Regisseur Chris Kraus (»Vier Minuten«): "Mit geradezu irrwitzigem Humor und atemstockender Situationskomik ... Unterhaltung vom Feinsten auf höchstem Niveau!" programmkino.de

Totila Blumen (Lars Eidinger) ist Holocaust-Forscher - und versteht als solcher überhaupt keinen Spaß. Als man ihm eines Tages zudem die junge und attraktive, aber überaus nervige französische Studentin Zazie (Adèle Haenel) als Praktikantin vor die Nase setzt, die ihm samt ausgeprägter Teutonen-Phobie wie ein Hündchen folgt und zugleich mit seinem direkten Vorgesetzten (Jan Josef Liefers) ein Verhältnis pflegt, ist der stets ernst und überlegt dreinblickende Mann am Ende.

Doch Jammern hilft nicht - erst recht nicht bei seiner gestressten Frau (Hannah Herzsprung), die ihn auffordert, weniger zu hadern und sich mit dem zu arrangieren, was das Leben zu bieten hat. So macht Totila weiter seine Arbeit, unterstützt von der überdrehten, exzentrischen Zazie. Die jedoch scheint ihre ganz eigene Agenda abzuarbeiten...

Prädikat: 'Besonders wertvoll' - "Ein meisterlicher Film, stilsicher zwischen Komik und Tragik ... Aberwitzig, anspruchsvoll, genial." Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)


http://die-blumen-von-gestern.de/

Demnächst in der Schauburg

Gutscheine Gutscheine