Filmaufführung mit Gästen
Premiere mit Regisseur Alexander Kleider

Berlin Rebel High School

Regie: Alexander Kleider
Deutschland 2017 • 92 min
Do 4.05. Fr 5.05. Sa 6.05. So 7.05. Mo 8.05. Di 9.05. Mi10.05.
20:00

Versteckt in einem Berliner Hinterhof befindet sich die wohl verrückteste Schule Deutschlands. Kein Rektor, keine Noten, kein Klassensprecher. Die Schule für Erwachsenenbildung (SFE) in Berlin, die seit 1973 besteht, ist beides: letzte Chance für Schulabbrecher und Autoritätsquerulanten, aber auch eines der wenigen liberalen Bildungsmodelle, das tatsächlich funktioniert.

Alex war mit Anfang 20 schon an über zehn Schulen. Nirgends hat er es lange ausgehalten, mit Disziplinzwang und der Konkurrenz unter den SchülerInnen kam er nicht klar. So ging es auch Lena, die sich in der Schule nie frei fühlte und stets gegen die Regeln des Landlebens aufbegehrte. Und für Hanil aus Aachen war Schule eine lästige und völlig sinnfreie Pflichtveranstaltung. Doch sie alle wollten stattdessen nicht nur einfach nichts machen, sondern eine Zukunft für sich reklamieren, die Spaß und Sinn macht. Sie alle sind Teil einer Klasse der Schule für Erwachsenenbildung in Berlin. Bezahlt werden die Lehrkräfte von den SchülerInnen, die gemeinsam über alle organisatorischen Fragen abstimmen. Damit ist die SFE extrem erfolgreich und schaffte es bis ganz nach oben in den Schulwettbewerben.
Berlin Rebel High School portraitiert ein ungewöhnliches Schulkonzept, das in Deutschland einmalig und dabei extrem erfolgreich ist.

Demnächst in der Schauburg

Gutscheine Gutscheine