Kommen Rührgeräte in den Himmel? Ein Film über Nachhaltigkeit

Regie: Reinhard Günzler
Deutschland 2016 • FSK: ab 0 Jahren • 101 min

Zum Tag der Erneuerbaren Energien 2017 setzt der Lokale Agenda 21 für Dresden e. V. am 26. April seine Filmreihe „HINGESEHEN“ fort. Die DREWAG-Stadtwerke Dresden GmbH und der Lokale Agenda 21 für Dresden e. V. laden alle Dresdnerinnen und Dresdner herzlich ins Filmtheater SCHAUBURG ein.

Der kultige wie unverwüstliche DDR-Küchenmixer "RG28" bildet den Ausgangspunkt für die Reise einer Thüringer Studentin zu den Menschen, die im "Elektrogerätewerk Suhl" einst die zuverlässigsten technischen Geräte der DDR produzierten.

Davon ausgehend beschäftigt sich der Film mit unserem verschwenderischen Konsumverhalten in der Gegenwart.

Regisseur Reinhard Günzler präsentiert in seiner aufwendig recherchierten und überaus charmanten Dokumentation die unterschiedlichsten Sichtweisen von Konstrukteuren, Technologen, Designern, Ökonomen, Historikern und Psychologen - und er stellt Fragen von gesellschaftlicher Bedeutung:

Macht es einen Unterschied, ob wir Gegenstände herstellen, um einen Unternehmer oder einen Aktienbesitzer noch ein bisschen reicher zu machen, oder ob wir Dinge schaffen, von denen wir glauben, dass die Menschen sie brauchen?

Wo und unter welchen Bedingungen wird der größte Teil unserer Gebrauchsgegenstände heute hergestellt?

Warum werfen wir vieles davon schon nach wenigen Jahren wieder auf den Müll?

Gutscheine Gutscheine