Petting statt Pershing

Regie: Petra Lüschow
Deutschland 2018 • FSK: ab 12 Jahren • 97 min
Do 19.09.Fr 20.09.Sa 21.09.So 22.09.Mo 23.09.Di 24.09.Mi 25.09.
23:15 23:15

Westdeutschland 1983: Es ist die Zeit von Helmut Kohl, der Neuen Deutschen Welle und des atomaren Wettrüstens. Ursula (17) sucht die einzige, wahre, große Liebe. Da tritt Siegfried Grimm, der neue, charismatische Lehrer, der endlich das wahre Potenzial von Ursula erkennt, auf den Plan.
Sie verliebt sich kopfüber in ihn. Schade nur, dass Grimm zwar das ganze Dorf sexuell zu befreien scheint, aber Ursula ignoriert. Während die Verehrerinnen noch um die Gunst ihres Idols kämpfen, greift Ursula zu radikaleren Maßnahmen. Was auch immer nötig sein wird, sie wird ihm diese Ignoranz heimzahlen.

"Mit augenzwinkerndem Humor und geschliffenen One-Linern beschwört die Komödie eine Zeit herauf, in der die von den 68ern beeinflusste Alternativbewegung den westdeutschen provinziellen Raum erreichte. Viele Linksalternative traten für eine offene Gesellschaft, Anti-Atomkraft, unkonventionelle Lebensmodelle und freie Liebe ein - im Film symbolisiert und wunderbar auf die Spitze getrieben durch die Figur des Lebemanns Siegfried, der gegen die atomare Aufrüstung eintritt und auf einem Bauernhof Kurse zu Themen wie „Selbstbefreiung“ und „gewaltfreier Proteste“ anbietet. Mit bissigem Wortwitz und absichtlich überspitzt funktioniert der Film als schwarzhumorige Satire auf ländliche Borniertheit und Spießigkeit." (programmkino.de)

Gutscheine Gutscheine