Yakari - Der Kinofilm

Regie: Toby Genkel, Xavier Giacometti
Belgien/Frankreich/Deutschland 2020 • FSK: ab 0 Jahren , Empfehlung: ab 5 Jahren • 82 min

Yakari hat einen Traum: Er möchte eines Tages auf Kleiner Donner reiten, dem Wildpferd, das noch von keinem Sioux gezähmt werden konnte. Als die Jäger seines Stammes eine Herde Mustangs einfangen, kann Kleiner Donner mit einem mächtigen Sprung wieder entkommen. Yakari folgt dem jungen Pferd und befreit es, als es seinen Huf unter einem Felsen eingeklemmt hat. Für diese mutige Tat verleiht ihm Großer Adler, Yakaris Totemtier, die Gabe, mit Tieren zu sprechen. Auf der Suche nach Kleiner Donner gerät Yakari in einen reißenden Fluss. Er klammert sich an einen Baumstamm, stürzt aber dennoch einen Wasserfall herab und treibt den Fluss hinunter, weit weg von seiner Heimat. Nun ist es Yakari, der die Hilfe von Kleiner Donner braucht: Gemeinsam machen sie sich auf den weiten und abenteuerlichen Rückweg durchs Gebirge.

Der Film ist perfekt dafür geeignet, eine neue Generation von Zuschauern mit dem kleinen Sioux-Jungen bekannt zu machen. Die Geschichte ist abenteuerlich erzählt und hält die Tugenden hoch, die man seit jeher mit „Yakari“ verbindet: Respekt vor der Natur und den Tieren und den Wert echter Freundschaft. Das macht den Film zur höchst sympathischen Angelegenheit, der Eltern mit dem wohligen Gefühl der Nostalgie und ihre Kinder mit der Identifikation mit der Hauptfigur begegnen können. „Yakari“ hat sich als zeitloser, jede neue Generation ansprechender Comic erwiesen – als großer Kinofilm hat er nun die Möglichkeit, ein noch größeres Publikum zu finden.

Gutscheine Gutscheine