Sommer 85

Regie: François Ozon
Frankreich 2020 • FSK: ab 12 Jahren • 101 min

Wovon träumen Sie, wenn Sie 16 Jahre alt sind und in den 1980er Jahren in einem Badeort in der Normandie leben? Von einem besten Freund? Von einem lebenslangen Teenager-Pakt? Abenteuer auf einem Boot oder einem Motorrad zu erleben? Ein Leben in halsbrecherischer Geschwindigkeit? Nein. Man träumt vom Tod. Denn einen größeren Kick als den Tod kann man nicht bekommen. Und deshalb hebst du ihn dir bis zum Schluss auf. Die Sommerferien in der Normandie beginnen 1985 gerade erst, und Alexis (Félix Lefebvre) verbringt seinen Urlaub gemeinsam mit seinen Eltern an der nordfranzösischen Küste. Als er mit seiner Segeljolle unterwegs ist, zieht überraschend ein Unwetter auf und er kentert mit seinem Boot. Wie durch ein Wunder wird er von David (Benjamin Voisin) gerettet. Was als Glück im Unglück beginnt, entwickelt sich zu einer unerwarteten Sommerliebe, doch nach wenigen Wochen wird das unbeschwerte Liebesglück der beiden Teenager getrübt. Die Ereignisse überschlagen sich und Alexis muss ein letztes Versprechen einlösen…

Frankreichs Meisterregisseur François Ozon, der als einer der wichtigsten Vertreter der „nouvelle“ Nouvelle Vague gilt, präsentiert mit seinem 19ten Spielfilm eine flirrende Lovestory über die erste große Liebe zwischen zwei Teenagern. Der Film ist inspiriert durch den Roman „Tanz auf meinem Grab“ von Aidan Chambers entstanden, dessen romantischen Geschichte den Regisseur derart begeisterte, dass er sie bereits zu Beginn seiner Karriere verfilmen wollte.

Demnächst in der Schauburg

Gutscheine Gutscheine