Row Zero: Gewalt und Machtmissbrauch in der Musikindustrie

Eintritt gegen Spende!

Über Jahrzehnte sind junge Frauen in der Musikindustrie benutzt und diskriminiert worden: Egal ob Fans, Groupies, Journalistinnen, Mitarbeiterinnen oder Sängerinnen selbst – der Mythos von Sex, Drugs und Rock’n Roll, das viele Geld und das extreme Machtgefälle haben sexualisierter Gewalt über alle Genres hinweg den Boden bereitet. Die Diskussion um die Vorwürfe gegen Rammstein-Sänger Till Lindemann zeigt: Diese Zustände brechen jetzt auf. Frauen wehren sich. Und sie finden endlich Gehör.

Dieses Buch erzählt vom Machtmissbrauch in der Musikindustrie. Es diskutiert die Strukturen, die einen solchen Missbrauch ermöglichen. Und zeigt, warum sie jetzt – dank mutiger Frauen, dank unterstützender Aktivistinnen – allmählich aufbrechen.

Die Veranstaltung ist ohne Eintritt. Du kannst dennoch Plätze reservieren. Bitte sei bis spätesten 19.30 Uhr da, um deine Reservierung einzulösen. Andernfalls werden die Plätze wieder freigegeben.

Wir als scheune sind ein Teil des Musikkosmos. Uns ist es gerade deshalb wichtig, einen kritischen Blick auf die Musikindustrie und ihre Strukturen zu werfen und uns dabei auch selbst kritisch zu hinterfragen. Aus diesem Grund wollen wir die Debatte dazu nicht durch einen festen Eintrittspreis exklusiv gestalten. Dennoch haben wir Kosten mit dieser Veranstaltung und freuen uns über Spenden am Abend. Spendenempfehlung: 10-20€.

Demnächst in der Schauburg

Gutscheine Gutscheine